Holzgüte

Seid einiger Zeit wurde die DIN 68800 für Holzschutznormen geändert.

Dies hat zur folge das im Dachdeckerhandwerk Hölzer mit einer Restfeuchte kleiner 20% verarbeitet werden sollen.

Somit werden die Hölzer vom Händler technisch getrocknet und kommen bei mir zum Einsatz.

 

Desweitern sollten Dachlatten mit einer CE- Kennzeichnung versehen sein. Diese Kennzeichnung sollte im Form eines Stempel pro Lattenbund drauf sein.

 

Die Festigkeit von mindestens der Güte S10 bei traglattung bleibt weiterhin bestehen und sollte bei jeden Dachdecker zum Einsatz kommen.

 

Diese Sachen sind für mich selbstverständlich und kommen bei Ihnen zur Anwendung.